Skip to main content
Hautprobleme kaschieren, Foundation und Contouring
Hautprobleme kaschieren

Hautprobleme kaschieren, Foundation und Contouring

Ein perfekter, natürlicher und ebenmäßiger Teint ist nicht nur eine Frage der guten Gene. Richtig ist vielmehr, dass mit einer konsequent guten Gesichtspflege, einigen professionellen Tricks und den richtigen Helferlein mit wenig Aufwand ein sehr gutes Ergebnis erzielen lässt.

Ein gekonntes Make-Up betont die Vorzüge in unserem Gesicht, kaschiert kleinere Makel, setzt Akzente und schenkt uns so ein strahlend frisches Aussehen.

Hautprobleme kaschieren

Vorzüge in das rechte Licht rücken – Makel vertuschen

Jede Haut ist anders und verändert sich dazu noch im Laufe eines Jahres, so sind auch die Ansprüche an die optimale Foundation individuell verschieden. Dazu gibt es im Handel die Foundation in vielen verschiedenen Texturen, Farben und mit einer großen Bandbreite an Deckkraft.

Wobei unsere Tagescreme die Grundlage der Arbeit mit Foundation darstellt. Nur mit einer guten Basis lässt sich die Foundation optimal auftragen, verbindet sich perfekt mit der Haut und auch nach Stunden bestehen weder Spannungsgefühle noch Fettglanz. Nach der Bestimmung des individuellen Hauttyps ist auch bei der Auswahl der Foundation zu berücksichtigen, ob trockene, empfindliche, normale oder fettige Haut grundiert werden soll.

Wer bei Mischhaut eine fettige T-Zone hat trägt vor der Foundation dort ein mattierendes, Anti-Glanz Fluid* auf.

Wer empfindliche, zu Rötungen neigende Haut hat, achtet bitte auch bei der Foundation darauf ein hochverträgliches, hypoallerges Produkt mit möglich wenig Inhaltsstoffen zu verwenden.

Wer fettige Haut hat kann versuchen ob ein Puder Make-Up in Frage kommt. Es vereint Puder und Foundation direkt in einem Produkt und sorgt somit schnell für einen korrigierten und mattierten Teint.

Die perfekte Foundation in der richtigen Farbe verschmilz mit der Haut und ist dann als solche nicht mehr erkennbar. Da unsere Haut im Sommer in der Regel zumindest leicht gebräunt ist und Winter etwas heller, versteht es sich von selbst, dass also auch eine der Jahreszeit entsprechende Foundation verwendet wird. Der Make-Up Ton wird am besten direkt auf der Wange getestet.

Zu getönter Feuchtigkeitspflege greifen am besten nur diejenigen, die mit einer absolut makellosen Haut gesegnet sind, da die Deckkraft sehr begrenzt ist.

Die im Handel erhältlich BB und CC Cremes sollen alles in einem Produkt vereinen, z.B. Rötungen abdecken, Feuchtigkeit liefern, etc. Die Deckkraft liegt dabei zwischen der getönten Tagespflege und der Foundation. Aber aufgepasst, auch hier gibt es große Unterschiede bzgl. der am Markt erhältlichen Produkte. Am Ende ist es Geschmackssache und jeder sollte zu den Produkten greifen mit denen die tägliche Beautyroutine am einfachsten ist.

Zum Schluß wird das Make-Up sorgfältig mit Puder fixiert.

Professionelle Farbkorrektur

Hautprobleme abdecken

© Peter Hermes Furian

Vor dem Auftragen der Foundation ist der richtige Zeitpunkt die kleineren und größeren Makel gekonnt zu kaschieren. Hier kommt erfolgreich das Prinzip der Komplementärfarben zur Anwendung.

Rötungen, z.B. werden nicht nur einfach dick abgedeckt, sondern gekonnt mit grün neutralisiert und so ordentlich abgeschwächt. Im Handel gibt es dafür spezielle grüne Korrekturstifte für die gezielte Abschwächung von kleineren Bereichen, z.B. einzelnen Äderchen oder grünstichtige Foundations die großflächige Rötungen kaschieren. Wer zu dunklen, bläulichen Augenringen neigt, greift nach der Farbenlehre am besten zu einem gelbstichigen Concealer. Dunkle Pimentstörungen können gut mit einem beigen Abdeckstift neutralisiert werden.

Zum Auftragen von flüssiger Foundation eignet sich besonders gut ein hochwertiger Pinsel mit Synthetikhaaren. Mit ihm lässt sich die Foundation, aber auch Cremes oder cremige Masken, sparsam und präzise in die Haut einarbeiten.

Tipp: Mit den eigenen Fingern und einem Make Up Ei* lassen sich leicht professionelle Übergänge schminken. 

Contouring – der angesagte Trend aus Hollywood

Contouring ist ein dreidimensionales Make-Up, mit dem die Vorzüge durch Highlights hervorgehoben werden und kleinere Makel leicht vertuscht werden können. Hierfür benutzen wir Puder der gleich mit zwei Farbtönen daherkommt. Mit dem dunkleren lassen sich leicht gewünschte Gesichtzüge definieren, so weicher und schmaler gestalten und mit dem hellen Highlights setzen. Aber Achtung: schimmernde Akzente können an den falschen Stellen auch Unebenheiten und Falten betonen.

Leave a reply