Skip to main content
Sonnenschutz im Gesicht
Sonnenschutz Gesicht

Sonnenschutz im Gesicht

Sonnenschutz für das Gesicht

Der Sommer ist unbestritten eine tolle Sache und sicherlich bei vielen Menschen die beliebteste Jahreszeit. Schönes Wetter, lange Tage mit vielen Freizeitaktivitäten im Freien und laue Grillabende. Nein, auf den Sommer wollen wir nicht verzichten. Gut gelaunt starten wir morgens in den Tag, denn Sonne macht einfach glücklich.

Das Aussehen unserer Haut wird insgesamt von vielen verschiedenen Faktoren beeinflusst. Einiges ist genetisch festgelegt, aber wir können selbst auch sehr viel tun um gut auszusehen. Ein wichtiger Aspekt ist neben der Versorgung mit Feuchtigkeit sicherlich der tägliche Sonnenschutz für unser Gesicht.

Durch Sonneneinstrahlung entstehen viele freie Radikale. Wer sich häufig ungeschützt und ausgiebig in der Sonne aufhält bekommt schneller Falten und eine schlaffe Haut.

Also egal wie alt man ist, der tägliche Sonnenschutz der Haut im Gesicht ist PFLICHT. Dieser hat jeden Tag mindestens LSF 15 – je nach Hauttyp auch gerne höher und zudem trägt Frau im Urlaub selbstverständlich Hut oder Kappe und meidet die Mittagssonne wenn die Strahlung am stärksten ist, denn hier ist der UV Index fast doppelt so hoch wie in der Zeit bis 10 Uhr bz. ab 16 Uhr.

Die individuelle Eigenschutzzeit der Haut ist vom Hauttyp abhängig. Bei hellen Hauttypen kann das zuviel an Sonne, auf der ungeschützten Haut, recht schnell zu schmerzhaften Sonnenbränden führen. Viele Sonnenbrände schädigen auf Dauer das Erbgut und können Hautkrebs verursachen. Eins ist in jedem Fall klar: Sonnenstrahlen machen alt und sorgen dafür, dass unsere Haut vorzeitig altert.

Sonnenschutz im Gesicht – zum Wohle unserer Haut gilt:

  • Die Sonne immer mit Köpfchen genießen und
  • besser im Schatten bleiben – dort wird man durch die reflektierende Strahlung auch braun – und
  • sonnengerechte Kleidung tragen und
  • auch bei bewölktem Himmel cremen.

Die optimale Gesichts- und Augenpflege beinhaltet auch auf jeden Fall das ganze Jahr über einen Sonnenschutz.

Grundsätzlich gibt es zwei verschiedene Sonnenschutzsyteme:

  • chemische oder
  • mineralische Lichtschutzfilter

Mineralische Lichtschutzfilter werden von der Haut nicht aufgenommen und reflektieren die UV-Strahlen direkt an der Hautoberfläche. Die mineralischen Lichtschutzfilter sind daher vor allem bei Babies und Kleinkindern der Lichtschutz der ersten Wahl, da dass Allergierisiko gegenüber den chemischen Filtern deutlich herabgesetzt ist. Der Vorteil ist zudem, dass sie direkt nach dem Auftragen wirken und keine Wartezeit berücksichtigt werden muss.

Durch das breite Angebot von Sonnenschutzcremes für das Gesicht gibt es auch keine Ausrede, denn hier findet wirklich JEDER das passende Produkt.

Eine Anmerkung zu Sommersprossen

Sie gehören immer zum Gesicht und zum Typ. Also, lieber nur eine leichte getönte Feuchtigkeitscreme verwenden anstatt hier mit dicker, deckender Foundation zu arbeiten. Die getönte Feuchtigkeitscreme macht einen ebenmäßigen Teint, lässt die Sommersprossen noch leicht durchscheinen und sorgt so für einen natürlich schönen Look.

Unter dem Solarium altert unsere Haut dramatisch.
Daher ist es selbstverständlich, dass der Besuch im Sonnenstudio ein No-Go ist.

 

Leave a reply